Einträge von Olivier Dantine

Salzburger Verein “teilweise” gewinnt Innovationspreis der Evangelischen Jugend

Preis erstmals vergeben –  Festakt im Wiener Dschungel Wien (epdÖ) –  Der Verein „teilweise“ mit seinem Projekt „Gründung und Aufbau einer offenen Jugendarbeit im Salzburger Süden“ ist der Gewinner des heuer erstmals verliehenen Innovationspreises der Evangelischen Jugend Österreich (EJÖ). Ausgezeichnet wurde das Projekt, das partizipativ mit Jugendlichen und für Jugendliche ein “offenes Jugendhaus” errichten will, […]

Fünf Argumente für den Religionsunterricht

Eine Einladung von Adel David Jedes Jahr im September stellt sich die Frage neu: soll mein Kind den Religionsunterricht besuchen oder nicht? Natürlich sind – besonders für SchülerInnen der Oberstufe – die Freistunden, die einem zustehen, wenn man den Religionsunterricht nicht besucht, verlockend. Doch, es gibt auch genug Gründe, Reli im Stundenplan zu behalten. Der […]

Neue Diözesanjugendreferentin

Sarah Wilke vom Diözesanjugendrat Salzburg-Tirol gewählt Am 6. Juni wurde in der Innsbrucker Christuskirche Sarah Wilke zur neuen Diözesanjugendreferentin gewählt. Die Wahl erfolgte in der Sitzung des Diözesanjugendrates, in dem 22 Delegierte aus der Jugendarbeit der Pfarrgemeinden vertreten sind. Die 32-jährige Sarah Wilke kommt aus Westfalen, arbeitete erst als Mechatronikerin bevor sie die Ausbildung zur […]

Radiogottesdienst „Der Heilige Geist beflügelt“

Am Pfingstmontag aus Kufstein Kufstein (epdÖ) – Der ORF-Radiogottesdienst vom Pfingstmontag, 1. Juni, kommt aus Kufstein in Tirol. „Der Heilige Geist beflügelt. Er überwindet alle Begrenzungen und Einschränkungen des Lebens und führt in die Weite.“ Unter diese Überschrift stellen Pfarrer Robert Jonischkeit und sein Team den Gottesdienst, der ab 10 Uhr auf den Regionalsendern des […]

Olivier Dantine – Predigt zum Sonntag Exaudi – 24. Mai 2020

In diesem Vertrauen kann ich versuchen, meinen Weg zu gehen: beherzt, mit dem Herz auf dem rechten Fleck, mit einem Herz für andere. Ich kann diesen Weg gehen, weil ich vertraue, dass es Gott ist, der mir seine Weisungen, die Orientierung für mein Leben in mein Herz schreibt. Und ich kann diesen Weg gehen, weil ich darauf vertraue, dass Gott uns Menschen treu bleibt.

Olivier Dantine – Predigt zum Sonntag Rogate – 17. Mai 2020

Wer betet, erinnert Gott an seine Treue und erinnert sich selbst an diese Treue. Beten ist gerade nicht eine Selbstvergewisserung, es ist ja kein Selbstgespräch. Beten ist im Gegenteil der Ausdruck des Zweifelns in der Hoffnung, dass die Zweifel nicht zur Verzweiflung führen. Beten richtet den Blick auf die eigenen Grenzen und die eigenen Unzulänglichkeiten. Und nicht zuletzt richtet Beten den Blick auf andere, für die wir in der Fürbitte eintreten.

Gebet für Freiheit und Würde 11.05.2020

Afghanistan ist nicht sicher. Die Corona Pandemie entzieht den Menschen in Afghanistan noch zusätzlich ihre Existenzgrundlage, weil – ähnlich wie in Europa – strenge Ausgangsbeschränkungen bestehen. Die Menschen dürfen nicht zur Arbeit gehen, haben deswegen kein Einkommen und können Lebensmittel sowie Mieten nicht bezahlen. In einem Land, indem die wenigsten Familien über finanzielle Rücklagen verfügen, […]

Gebet für Freiheit und Würde 04.05.2020

Afghanistan ist nicht sicher. Laut dem Global Peace Index war Afghanistan 2019 das unsicherste Land weltweit. 2018 lag es mit 44.600 Kriegstoten weit vor dem Jemen: 28.800 oder Syrien: 28.500. Trotzdem schiebt Österreich immer noch Afghaninnen und Afghanen ab – vor allem junge alleinstehende Männer. Dabei sind sie es, die besonders von den bewaffneten Konflikten […]