Beiträge

Evangelische Jugend Salzburg-Tirol: Neuer Mentoring-Reader zur Jugendarbeit veröffentlicht

Dreiländer-Kooperation mit Deutschland und Südtirol

Innsbruck (epdÖ) – Mithilfe eines Readers will die Evangelische Jugend Salzburg-Tirol gemeinsam mit Projektpartnern aus Deutschland und Südtirol die Ausbildung von Jugendmitarbeiterinnen und -mitarbeitern zu Mentoren auf neue Beine stellen. Die Herausgeber reagieren damit nach eigenen Angaben auf das Bedürfnis, Jugendmitarbeitende nach einer ersten Ausbildungsphase in der Arbeit in den Gemeinden zu unterstützen. Diese Aufgabe sollen „erfahrenere Mitarbeitende vor Ort“ in der Rolle von Mentorinnen und Mentoren übernehmen: „Mentoring in der christlichen Jugendarbeit bietet einen Schutzraum für die  Entwicklung zur Selbstständigkeit. Es ist eine Begleitung auf dem Lebensweg. Erfahrenere Menschen geben ihr Wissen an Menschen mit weniger Erfahrung weiter“, beschreibt Autorin Mirjam Link, die den Reader für die in das Projekt involvierten Organisationen erstellt hat, das Anliegen.

In den zehn Kapiteln des Readers geht die Jugendreferentin der Evangelischen Kirchengemeinde Lauffen (Württemberg) unter anderem auf den Begriff des Mentoring ein, skizziert mögliche Inhalte und Fragestellungen, analysiert biblische Grundlagen und entwickelt einen Leitfaden zur Entwicklung eines eigenen Mentoringstils. Gegliedert ist die Publikation in thematische Lerneinheiten über je 90 Minuten. Ein Spiel führt zu Beginn jedes Kapitels an das zu behandelnde Thema heran, es folgen Wissensinput und vertiefende Fragen.

Entstanden ist der Mentoring-Reader aus dem Dreiländerprojekt MAM (MitarbeiterInnen-Ausbildung und -Mentoring), an dem neben der Evangelischen Jugend Salzburg-Tirol der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Oberalster zu Hamburg und die Evangelisch-lutherische Gemeinde Bozen mitwirken. Im vergangenen Jahr hatte das Projekt den von den Ländern Tirol und Südtirol gemeinsam vergebenen Ehrenamtspreis „Glanzleistung“ erhalten. Alle Infos zum Projekt unter www.mam4you.net. Hier findet sich auch der Mentoring-Reader zum Download.